Der Strand




Bild
Der von Echsinea abgewandte Teil der Insel ist von Strand gesäumt, über den man sie betreten kann. Auch hier ragen allerdings Felsen aus dem Boden und außerdem gibt es Korallenriffe um die Insel herum, man sollte also vorsichtig sein. Hinter dem Strandbereich beginnt der Dschungel.

Der Strand

Beitragvon Iduna » Sa 1. Mai 2021, 18:34

Dichter Dschungel --->

Ronja und Suque waren ein ganzes Stück weit durch den Wald gelaufen, bevor wir auf sie gestoßen waren. Wo die Flora besonders dicht war, hatten sie manchmal einen kleinen Bogen gemacht, aber es waren auch abgetrennte Lianen oder dünne Äste und Blattwerk zu sehen. Ich vermutete, dass Suque dort mit dem großen Messer einen Weg geschaffen hatte, denn nichts war abgerissen oder mit Gewalt zerstört worden, sondern glatt abgeschnitten. Im Vergleich zu dem, was Menschen sonst in der Natur anrichteten, war es nichts, aber man erkannte sofort den Unterschied zu dem, wie Tiere sich durch den Wald bewegten. Sie hinterließen kaum Spuren an der Vegetation. Alles was man sonst fand, waren abgefressene Triebe und Gräser, Huf- und Pfotenspuren oder zertretene kleine Pflänzchen.
Bald teilte sich der Wald vor uns und ich trat mit Niamh auf dem Rücken ins helle Sonnenlicht, das hier ungebremst auf den feinen Sand und das Meer traf. Ein paar Wolken waren am HImmel zu sehen, aber es war auch hier warm und trocken. Die Rufe der Seevögel waren lauter geworden und das Rauschen von Wellen und vom Wind wehte mir um die Ohren.
Ich blieb im Schatten unter einer Palme einen Moment lang stehen und ließ den Blick schweifen, es dauerte jedoch nicht lange, bis mir etwas ins Auge sprang, das ganz sicher nicht von der Natur kam. Es war kein typisches Ruderboot wie ich gedacht hatte und es war auch nicht aus Holz. Ich setzte mich wieder in Bewegung und näherte mich dem Ding, damit Niamh und ich es uns aus der Nähe anschauen konnten.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

von Anzeige » Sa 1. Mai 2021, 18:34

Anzeige
 

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » So 2. Mai 2021, 20:29

auch ----->

Ich blinzelte in die Sonne, die hier ohne den Schutz des Waldes viel heller war; aber auch viel wärmer - und außerdem fand ich die Sonne toll! Sie war warm, und sie spendete Leben, das wusste ich. Auch der Geruch hier am Meer erstaunte mich immer wieder, denn er war ganz anders als im Wald.
Mein Blick schweifte über den Strand, wobei ich meine Augen ein wenig mit der Hand abschirmte, um besser sehen zu können. Auch Iduna sah sich erstmal um, und sie war auch stehen geblieben, es dauerte aber nicht lange, bis wir beide das Ding sahen, das da am Strand lag. Das Einhorn hatte Recht gehabt: man sah sofort, dass es hier nicht hingehörte, und dass es das sein musste, was wir suchten.
"Da!", sagte ich auch gleich aufgeregt und deutete in die Richtung, auch wenn Iduna es längst selbst gesehen hatte. Sie setzte sich auch in Bewegung und ging darauf zu. Jetzt wäre ich auch selbst gelaufen, denn meine Neugier trieb mich voran, aber nun saß ich ja schon und musste mich gedulden, bis Iduna bei dem Ding angekommen war. Ich wäre sonst deutlich schneller hingelaufen.
Es stimmte: es sah wirklich von der Form her ein wenig wie eine Hand aus.
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » Mo 10. Mai 2021, 10:27

Vermutlich spielte es keine Rolle, dass ich besser wusste, wonach ich Ausschau halten musste, als mein kleiner Myär, denn das Boot war schon auffällig. Vermutlich sogar besonders dann, wenn man so etwas noch nie gesehen hatte. Niamh hatte es daher auch fast so schnell entdeckt wie ich. Ich lächelte und nickte, setzte mich dann aber auch gleich wieder in Bewegung, weil ich ihre Aufregung spüren konnte. Sie schien auch ein wenig ungeduldig zu werden, sodass ich unweit des Bootes wieder einmal die Vorderbeine einknicken ließ und mich für einen Moment hinlegte, damit sie von mir herunterrutschen konnte. Diesmal stand ich anschließend jedoch gleich wieder auf und trat an das Ding heran, um es selbst genauer in Augenschein nehmen zu können. Ich senkte den Kopf und witterte den fremden Geruch, der vom Material ausging. Ich war nicht ganz sicher, wie die Menschen das Material nannten. Es war … künstlich? Ruder lagen auch drinnen und es roch auch nach Salz und Meerwasser.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » Di 11. Mai 2021, 18:34

Staunend betrachtete ich das Ding, während wir immer näher heran gingen, oder besser gesagt Iduna, bis sie sich schließlich auf den sandigen Boden niederließ und ich mich dabei wieder gut an ihr festhalten musste. Dann aber kletterte ich von ihrem Rücken hinab und eilte die letzten paar Schritte auf das Ding zu. Direkt davor blieb ich stehen, jetzt doch ein wenig vorsichtig, jedenfalls fasste ich es nicht sofort an.
"Das ist also ein Boot oder Schiff?" Ich drehte mich zu Iduna um, die ebenfalls näher gekommen war und an dem Ding roch und es musterte. Ich wandte mich dem Gefährt wieder zu und legte nun vorsichtig eine Hand auf die Seite. Es fühlte sich seltsam an, hart, aber nicht so wie Stein. Ich konnte gerade so über den Rand ins Innere blicken, und da waren auch viele Dinge, die ich nicht einordnen konnte, und von denen ich auch nicht wusste, ob sie zu dem Boot dazugehörten oder einfach nur drin lagen.
"Und das kann wirklich übers Wasser?" Schwer vorstellbar für mich, denn es war riesig! Ich wusste dass Blätter auf dem Wasser schwammen, oder Federn, oder Stöckchen, aber die waren ja auch klein. Ich schwamm auch nicht auf dem Wasser, ganz davon abgesehen dass ich überhaupt nicht schwimmen konnte - und auch gar nicht wusste, dass ich das überhaupt können könnte, wenn ich es lernen würde. Aber dieses Ding war viel größer. Und es sah nicht leicht aus, sondern ziemlich schwer.

(ich hab leider keine wirkliche Beschreibung von dem Boot gefunden, daher weiß ich nicht genau wie es aussieht^^')
(Edit: hat sich erledigt^^)
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » Do 3. Jun 2021, 17:51

(^.^)

Ich war recht schnell wieder aufgestanden, nachdem Niamh von mir abgestiegen war. Der Sand fühlte sich an meinem Bauch warm an in der Sonne und ich mochte das Gefühl, aber ich wollte mir das Boot auch noch einmal genauer ansehen. Da ich mit dem Geruch nichts anfangen oder Niamh daraufhin zumindest nicht hätte sagen können, was es war oder woraus es bestand, hob ich den Kopf bald wieder an und beobachtete sie dabei, wie sie es sich ihrerseits ansah.
"Ja", bestätigte ich mit einem leichten Nicken und spitzte die Ohren. "Ich kann dir leider nicht genau sagen, warum es nicht untergeht, aber es schwimmt auf dem Wasser. So wie eine Ente. Oder die Möwe dort." Ich machte eine Kopfbewegung in Richtung des Wassers, wo in einiger Entfernung eine große weiß-graue Möwe auf der Oberfläche trieb. Sie ging auch nicht unter, wenn sie die Füße nicht bewegte, oder? Ich war nicht ganz sicher. "Die meisten Tiere, die schwimmen wollen, müssen sich bewegen und das Wasser wegschieben, damit sie nicht untergehen. Auch Menschen. Aber so ein Boot nicht. Vielleicht liegt es an der Form."
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » Mi 9. Jun 2021, 15:25

Mein Blick hob sich und folgte Idunas Kopfbewegung zu dem auf dem Wasser treibenden Vogel, den ich dann auch einige Augenblicke lang betrachtete. Es sah lustig aus, wie der Vogel mit den leichten Wellen auf und ab bewegt wurde, sich davon aber scheinbar überhaupt nicht stören ließ. Eine Möwe. Enten hatte ich auch schon gesehen, in unserem alten Wald. Aber jedes Mal wenn ich in ein Gewässer gegangen war, konnte ich zwar stehen, aber auf dem Boden, und schwamm nicht auf dem Wasser.
Das war wirklich merkwürdig.
Ja, vielleicht lag es an der Form. Wenn man sich das so überlegte, war die Möwe auch ein bisschen so geformt wie das Boot, nur viel kleiner. Und diese Dinger an den Seiten des Bootes sahen ein bisschen aus wie Flügel. Und warum hatte es diesen dünnen Baum in der Mitte?
"Vielleicht wissen ja Ronja und Suque warum das Boot schwimmt", meinte ich und stellte mich auf die Zehenspitzen, um wieder ins Innere des Bootes hinein zu blicken, während ich die Hände auf dem Rand abstützte. Reinzuklettern traute ich mich auch dann doch nicht so recht. Dafür war es zu... anders eben.
Ich warf Iduna einen Blick zu. "Menschen können auch schwimmen?", nahm ich etwas auf das sie eben gesagt hatte, und was ich zuerst nur so hingenommen hatte. "Aber wieso brauchen sie dann so ein Ding?"
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » Fr 18. Jun 2021, 19:52

"Bestimmt wissen sie das", sagte ich recht überzeugt und nickte leicht. Ronja und Suque wussten, wie man dieses Boot steuerte. Sicher wussten sie auch, wie es funktionierte, wieso es auf dem Wasser schwamm. Ich war immer wieder erstaunt, was die Konstruktionen der Menschen alles bewerkstelligen konnten, oder vielmehr die Menschen selbst, die sie ja erfunden hatten. Boote, Schiffe, selbst fliegen konnten sie, was ich noch bewundernswerter und erstaunlicher fand als das Schwimmen auf dem Wasser. Dieses Ding, das am Strand kaputt gegangen war, das hatte fliegen können. Und ich wusste auch, dass es auch Geräte mit zwei "Flügeln" gab, die sich in der Luft halten konnten, obwohl diese Flügel viel zu schmal für so ein riesiges und extrem schweres Gerät zu sein schienen. Ich wusste nicht, wie das funktionierte. Und auch bei Schiffen, die sehr, sehr viel größer und schwerer waren als dieses Boot, war es schwer vorstellbar, was sie auf der Wasseroberfläche hielt.
Meine Ohren spitzten sich und drehten sich dann etwas hin und her, als Niamh meine Worte fragend wiederholte. "Ja, fast alle Tiere können das", sagte ich. "Es ist angeboren, glaube ich." Ich machte eine etwas zögernde Pause, dann fuhr ich fort: "Aber bitte probiere es nicht aus, wenn du mit den Füßen den Boden im Wasser nicht mehr berühren kannst." Ich trat etwas zu Niamh und schob die Nase zu ihr. "Das ist sehr gefährlich. Du kannst nicht atmen, wenn dein Mund und deine Nase unter Wasser sind. Aber du musst atmen können, damit es deinem Körper gut geht." Ich wollte nicht sagen, dass sie ertrinken und sterben würde, wenn sie nicht schwimmen konnte. Ich wollte nicht so schnell wieder über den Tod sprechen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » So 20. Jun 2021, 19:09

Ich nahm mir vor, die beiden später nach dem Boot zu fragen und wie es schwimmen konnte, und überhaupt. Aber jetzt waren sie ja nicht da. Vielleicht kamen sie ja später wieder. Das unangenehme Thema von zuvor war schon weit in den Hintergrund gerückt durch die Ablenkung und die neuen Fragen, die sich ergeben hatten.
Und wie man merkte, war es für mich nicht schwer, ein neues interessantes Thema zu finden, über das ich mehr wissen wollte. Ich hatte eigentlich bisher eher angenommen, dass die Dinge eben so waren wie sie waren und Eichhörnchen auf einen Baum gehörten wie Fische ins Wasser und Enten oben drauf, so wie ich auf den Boden, und Füchste und Rehe und Iduna eben auch. Ich hatte auch noch nie ein anderes Tier schwimmen gesehen. Deshalb erstaunte mich, dass sie das alle konnten, denn ich konnte es wohl nicht - glaubte ich jedenfalls. Oder? Ich hatte es noch nie versucht.
Daher war Idunas Warnung wohl auch gut und angebracht. Sie kannte mich eben. Ich wandte mich von dem Boot ab und wieder ihr richtig zu, sodass ich die Hände an ihren Kopf legen konnte, als sie ihn mir entgegen streckte.
"Oh", machte ich und schwieg einen Moment lang nachdenklich. Atmen passierte eigentlich von allein, was mich ziemlich faszinierte, wenn ich darüber nachdachte. Aber im Wasser ging das nicht mehr? Na gut. "Aber ich kann es probieren, wenn du dabei bist? Und wenn ich auf dem Boden stehen kann", fügte ich hinzu und sah Iduna fragend an. "Meinst du ich kann das auch? Ist das.... hm, ich bin aber nicht geboren, oder?"
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » Fr 25. Jun 2021, 17:48

Ich blinzelte langsam und legte den Kopf mit der einen Seite etwas mehr in Niamhs Handfläche, als sie beide Hände nach mir ausstreckte und mich berührte. Dabei ließ ich sie jedoch nicht aus den Augen. Doch wie es schien, nahm sie meine Warnung ernst. Das war etwas Gutes, auch wenn ich sie natürlich nicht gern vor Dingen warnen musste. Aber ich wusste auch, dass sie mir vertraute und mir glaubte, wenn ich etwas zu ihr sagte, sodass ich mir nicht so große Sorgen machte, sie könnte meine Worte einfach ignorieren oder ihnen gar zum Trotz handeln. Das hatte sie noch nie getan, und ich hoffte, dass sie das auch nie tun würde, wenn sie älter und erwachsener wurde. Jedenfalls dann nicht, wenn es wirklich eine ernste Warnung war, die zu ignorieren sie in große Gefahr bringen könnte. Natürlich war es in Ordnung, wenn sie Dinge hinterfragte und nicht alles als Gesetz ansah, was ich ihr sagte.
"Ja, wenn ich dabei bin und du im Wasser stehen kannst, dann kannst du es gern ausprobieren." Ich lächelte wieder. Sie konnte sich ja auch jederzeit an mir festhalten, wenn ich bei ihr war. Allerdings brauchte sie zum richtigen Schwimmen beide Arme. "Ich bin nicht sicher, ob du es einfach kannst, vielleicht schon. Doch seit du bei mir bist, musstest du sehr viele Dinge lernen und verstehen lernen, und dein Körper ist anders mit dir verbunden als der anderer Wesen. Nein, du bist nicht geboren."
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » Do 1. Jul 2021, 11:45

Ich lächelte wieder als Antwort auf Idunas Bestätigung und trat auch etwas näher zu ihr und von dem Boot weg, sodass ich ihren Kopf fast schon umarmen konnte, aber ich legte nur den einen Arm halbwegs um ihren Kopf, sodass er eher ein Stückchen neben mir war, ich sie aber immer noch ansehen konnte. So war ich ihr ganz nahe, und das mochte ich gern. Es war auch eine Art von mir zu zeigen, dass ich sie gern hatte, denn das konnte ich nicht gut mit Worten ausdrücken.
Mein Blick wurde auch ein wenig nachdenklich, als sie weiter auf meine Fragen antwortete. Wenn ich nicht geboren war, wie sie sagte, dann konnte ich ja auch nichts angeboren haben, oder? So dachte ich es mir jedenfalls. Und es machte auch Sinn, wie Iduna sagte, dass ich vieles erst hatte lernen müssen.
"Hmm, ja", meinte ich nachdenklich. Ich war anders als andere Wesen. Das wusste ich. Mich gab es nur, weil die Myär dafür gesorgt hatten, sonst hätte es das gar nicht. Wahrscheinlich wäre ich dann gar nicht mehr. So etwas in der Art hatten sie doch gesagt, oder?
"Kannst du denn auch schwimmen?", fragte ich Iduna und sah sie wieder an, als ich aus meinen Gedanken zurückkehrte. "Bist du auch geboren? Oder musstest du Sachen lernen?" Iduna war auch anders als andere Wesen, aber ich konnte nicht genau sagen wie. Es gab niemand anderen wie sie. Sie war anders als die Tiere, aber auch anders als die Waldgeister. Auch wenn sie sich... irgendwie ein bisschen wie die Waldgeister anfühlte, in manchen Dingen jedenfalls. In anderen war sie ganz anders. Aber ich hatte noch nie darüber nachgedacht, was es eigentlich mit ihr auf sich hatte. Für mich war sie eben einfach immer da gewesen, selbstverständlich.
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » Di 13. Jul 2021, 18:54

Ich blinzelte langsam und schloss die Augen dann einen Moment lang, als Niamh mich ein wenig mehr umarmte. Sie merkte sicher auch, dass mein Kopf etwas schwerer wurde, weil ich mich etwas in die Berührung mit ihm fallen ließ und sie genoss. Sie musste mir nicht sagen, dass sie mich mochte, denn das konnte ich in dieser Geste deutlich spüren. Eigentlich zeigte sie mir sogar mit sehr viel, wie gern sie mich hatte und dass sie mir vertraute, auch wenn sie mich nicht streichelte oder umarmte. Dasselbe galt für mich.
Ich sah wieder auf, als sie mir eine Frage stellte, und dann noch eine. Meine Ohren drehten sich ein wenig, denn wieder einmal hatte das, was ich gesagt hatte, sofort keine Allgemeingültigkeit mehr. "Ich kann schwimmen", antwortete ich nach einem Moment. "Und ich konnte es schon immer. Aber ich bin nicht geboren. Es gibt mich einfach. So wie den Wald, aus dem wir kommen."
Sicher, auch der Wald war irgendwann in einem langsamen Prozess über die Monate und Jahre entstanden, doch genauso war es mit mir. Vielleicht war ich am Anfang nur ein Luftzug oder ein Tagtraum eines einsamen Strauches gewesen, doch je mehr Pflanzen und Tiere, je mehr Bäume, Büsche und Jahre gewachsen waren, desto stärker war dieser Gedanke der Natur geworden, desto mehr Geschöpfe hatten mir ihre Aufmerksamkeit geschenkt, und irgendwann war ich ein Wesen aus Fleisch und Blut gewesen. Oder vielleicht hatten sie mich eines Tages auch einfach als das erkannt. Wie eine Knospe, die Tag um Tag größer wird, ohne dass man es anfangs wirklich bemerkt, bis sie sich am nächsten Morgen zu einer Blüte öffnet. So war das mit mir gewesen.
Vielleicht würde ich so auch eines Tages genauso unscheinbar und unbemerkt wieder vergehen, doch das war ungewiss und lag in der Zukunft. Ich hatte noch eine Aufgabe und ich war noch hier, obwohl ich meinen Wald verlassen hatte.
"Möchtest du ins Wasser gehen?", fragte ich Niamh schließlich und hob ganz leicht den Kopf an, sodass ich sie besser ansehen konnte.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Niamh » Sa 31. Jul 2021, 10:37

Idunas Antwort überraschte mich nicht und ich nahm sie mit Neugier und einem gewissen Staunen, wie ich es fast immer an mir hatte, auf. "So wie die Waldgeister", fügte ich langsam hinzu. Auch sie gab es einfach - das kam mir jedenfalls gerade in den Sinn, auch wenn ich gar nicht sagen konnte, woher ich das wusste oder wieso ich das glaubte oder darauf kam. Es passte eben einfach. Und wahrscheinlich hatte ich auch eine Ahnung davon, was es mit Iduna auf sich hatte, obwohl ich es gar nicht so bewusst wusste. Schließlich waren wir uns eigentlich gar nicht so unähnlich. Und eigentlich doch ganz verschieden. Denn bei mir war eigentlich etwas schief gegangen. Ich sollte eigentlich nicht in diesem Körper sein - aber ich war es, und das hatte mich gerettet. Und deswegen war es auch gut so.
Außerdem könnte ich Iduna nicht so nahe sein, und auch so viele Dinge gar nicht erfahren, wenn ich keinen Körper hätte.
Iduna unterbrach meine Gedanken mit ihrer Frage schließlich und ich sah sie wieder richtig an, nachdem mein nachdenklicher Blick zuvor ins Leere gegangen war und meine Finger gedankenverloren durch ihr Fell gestrichen hatten. Dann lächelte ich auch und löste mich ebenfalls ein wenig aus unserer Umarmung, als sie den Kopf etwas hob.
"Oh ja! Kommst du mit?" Ich trat zurück und wartete auf Iduna, auch wenn ich die Antwort eigentlich schon kannte, und freudig trabte ich die letzten paar Schritte zum Meer hin, bis die sachten Wellen meine nackten Füße umspülten und ich wegen der Kälte und vor Vergnügen leise quietschte. Es war ein angenehm warmer Tag, aber der Abend kam langsam und ein kühler Wind wehte vom Meer heran. Ich wartete aber auf Iduna und blieb nur mit den Füßen im Wasser. Es fühlte sich schön an, wie die Wellen immer wieder um meine Füße herum spülten und meine Zehen dabei immer mehr im weichen Sand versanken.
"Das ist toll...", sagte ich leise und sah dem Wasser bei seiner Bewegung zu. Warum es sich bewegte, machte für mich vollkommen Sinn. Es war lebendig. Ebenso wie ein Bach, der sich auch bewegte, musste das Meer sich auch bewegen. Nur auf eine andere Art. Alles war irgendwie lebendig. Das war das Tolle an der Welt.
.: Niamh
Myär.
Waldgeist :.
Bild
...listen...
Benutzeravatar
Niamh
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:42
::
Rasse: Myär
Alter: unbekannt
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

Re: Der Strand

Beitragvon Iduna » So 1. Aug 2021, 13:58

Meine Ohren spitzten sich mit einem leichten Zucken bei ihrer Feststellung, dann nickte ich leicht und mit einem leichten Lächeln. "Genau. Wie die Waldgeister." Und doch ganz anders. Aber das wusste Niamh so gut wie ich, denn auch wenn die Geister und ich uns ähnelten, gab es noch viel mehr Unterschiede als nur den Körper, den ich hatte und den Waldgeister normalerweise nicht trugen. Ich dachte und fühlte auch wie ein Wesen aus Fleisch und Blut. Und gleichzeitig auch nicht, aber ganz anders als die Geister der Natur.
"Natürlich", sagte ich freundlich und sanft, als sie fragte, ob ich mit ins Wasser kommen würde. Und das würde ich auch nicht nur tun, damit sie keiner Gefahr ausgesetzt war, sondern auch, um bei ihr zu sein und etwas mit ihr zusammen zu machen. Das tat ich gerne. Ich war gern bei Niamh und spürte gern ihre Neugier und ihre Freude an all den Dingen, die für mich manchmal so selbstverständlich waren. Sie entdeckte sie mit kindlicher Unbefangenheit auch für mich neu. Auch wenn gleichzeitig nichts an der Natur für mich selbstverständlich und vorausgesetzt war.
Ich hatte es nicht ganz so eilig wie sie, folgte ihr aber und ließ ihr ein paar Momente Zeit, die Kühle des Wassers in der noch warmen Luft zu spüren und dabei vergnügt zu quietschen. Das berührte mich und tat mir gut. Diese Niamh war mir viel lieber als eine traurige und verwirrte. Auch wenn ich wusste, dass es auch wichtig war, dass sie unschöne Dinge erfuhr und verstand. Ich trat mit den Vorderhufen ins Wasser, bis es erst die Hufkronen und dann die Fesseln umspülte, als ich noch einen Schritt tiefer hineinging. Es tat gut. "Ja", sagte ich und senkte den Kopf, um den Geruch von Meer und Salz in mich aufzunehmen. Auch ich versankt mit den Hufen etwas im Sand und ein leises dumpfes Geräusch entstand, als ich sie wieder herauszog und sie auf die Wasseroberfläche trafen. Ich ging etwas tiefer hinein, sodass das Wasser alle vier Beine etwas umfloss.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ausi conme unicorne sui ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~qui s'esbahist en regardant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Iduna
Aakajordhal
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:35
::
Rasse: Einhorn
Alter: zeitlos
Unterwegs in: Mondinsel
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen


TAGS

Zurück zu Strandbereich



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron