*Alastairs Haus




Bild
Es liegt auf der Wiese am Waldrand, umgeben von Feldern, und ist nur sehr klein. Auch von hier wurden die Menschen nach Kapua evakuiert, doch obwohl viele Häuser durch die Monster zerstört wurden und es keinen Strom gibt, finden manche Yokai hier Schutz und ein Dach über dem Kopf - wenn auch keine Sicherheit vor den Monstern.

*Alastairs Haus

Beitragvon Caelan » Do 11. Jun 2020, 20:29

Dieses Haus liegt einige hundert Meter von Norod entfernt auf der Wiese. Ein kleiner Feldweg führt vom Dorf zum Haus hin, dahinter ragt ein Hügel auf, von dem aus man einen guten Blick über die Wiese und auf das Meer in der Ferne hat.

Alastairs Haus wirkt nach außen hin unscheinbar und sogar ein wenig verfallen. Eine hohe, wild wuchernde Hecke versperrt vom Weg aus den Blick auf das Haus. Erst wenn man die verrostete, quietschende Eingangspforte hinter sich gelassen hat und sich durch ein wenig herabhängendes Gestrüpp gekämpft hat, kann man die bröckelige, graue Fassade ausmachen. Drei kleine Stufen führen zur überdachten Eingangstür hinauf, an der vollkommen Altmodisch ein Pfortenring angebracht - die einzige Möglichkeit für seltene Besucher, sich bemerkbar zu machen.
Durch die schwer wirkende Holztür betritt man einen dunklen, ein wenig modrig riechenden Flur. Auch hier knarren einige Dielen, deren dunkle Farbe das Licht beinahe zu verschlucken scheint. Hier gibt es noch eine Treppe, die in den Keller führt. Über das Treppengeländer ist häufig die ein oder andere Jacke oder Mantel des Magiers geworfen, auch wenn sich eine Garderobe gleich rechts des Eingangs befindet. Die Tür am Ende der Treppe bleibt fast immer verschlossen.
Nach links führt eine Tür in die Küche. Hier gibt es zwei Arbeitsbereiche. Einen normalen zum Kochen, der relativ ordentlich gehalten wird und einen zweiten, an dem sich unzählige namenlose Instrumente tummeln, die der Magier für seine Arbeit benötigt. Niemand sollte sie berühren, wenn er keine Strafe haben möchte. Das seitlich liegende Fenster ist mit schweren Vorhängen bestückt. Hier gibt es noch einen kleinen Tisch, der gerade so Platz für zwei Personen bieten würde.
Von Flur und Küche aus führt jeweils eine Tür in ein spartanisch eingerichtetes Zimmer, das in normalen Häusern wohl als Esszimmer dienen würde, hier jedoch so eine Atmosphäre vermissen lässt. Es gibt zwar einen großen Tisch, dieser ist jedoch häufig mit Büchern und Zetteln übersät. Die Wände sind mit Bücherregalen übersät.
Eine weitere Tür führt in den Lesesaal. Dies ist der einzige Raum des Untergeschosses, der so etwas wie Gemütlichkeit verbreiten könnte. Zwei Sessel stehen auf einem Teppich neben einem flachen Tisch. Ein Fenster zeigt in den Garten hinaus und lässt mehr Licht hinein als in den anderen Räumen. Jede freie Stelle an der Wand wird durch Bücherregale eingenommen. Auch einen Kamin gibt es hier.
Angrenzend findet sich eine kleine Kammer, die gerade groß genug ist, um ein Bett zu fassen und wenige Habseligkeiten in einer Nische gegenüber zu verstauen. Dies ist Caelans Zimmer.
Im Flur führt noch eine gewundene Treppe nach oben. Dort angekommen, öffnet sich noch einmal ein kleiner, beinahe quadratischer Flur, in dem zwei niedrige Schränke stehen. rechts und links davon führen noch einmal zwei Türen in beinahe gleichgroße Räume. Den rechten, etwas größeren, bewohnt der Magier, den linken Cerielle. In beiden Räumen gibt es mehr oder weniger große, abgetrennte Badezimmer.
Ein wenig weiter links von Cerielles Zimmertür entfernt, findet sich eine Luke in der Decke. Sie ist mit einem speziellen Haken zu öffnen, so dass eine Klappleiter heruntergelassen werden kann. Diese Luke führt zum verstaubten Dachboden, auf dem sich allerhand uralte Gegenstände türmen.
Im Keller befindet sich ein großer Raum, der beinahe den gesamten Grundriss des Hauses einnimmt, sowie eine kleine, von diesem abgetrennte und nahe der Treppe liegende Toilette mit einem Waschbecken. Hier unten nimmt der Magier die meisten seiner Studien vor.
Der Garten umgibt das gesamte Haus, wirkt aber ziemlich verwildert. Dennoch können aufmerksame Beobachter feststellen, dass es einige Stellen gibt, an denen der Wildwuchs zugunsten von nützlichen Pflanzen eingedämmt wird.
Caelan

schlanke Gestalt, 1,75m, beinahe weiße Haare, türkise Augen, meist verborgene Flügel in silbrigem Ton
Benutzeravatar
Caelan
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 09:06
::
Rasse: Zephyr
Alter: 15
Unterwegs in: Lost Forest
Dazuposten erlaubt?: vorher fragen

von Anzeige » Do 11. Jun 2020, 20:29

Anzeige
 

TAGS

Zurück zu Norod Village



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron